Loben erhöht die Motivation

20170907_103839_001

Immer mehr Menschen fühlen sich im Schul- und Berufsalltag nicht wertgeschätzt. Oldschool war, sehr wenig zu loben, da zu viel Lob in den Kopf steigt und das Ego größer macht.

Viele Untersuchungen haben gezeigt, dass viel Lob dazu führt, dass Schüler sich mehr im Unterricht beteiligen und Mitarbeiter fühlen sich durch Lob wertgeschätzt.

Lob steigt nicht in den Kopf, sondern direkt in dein Herz. Um nachhaltig zu loben, sei verschwenderisch mit deinem Lob. Erst wenn du länger als 15 Sekunden lobst, wirkt es nachhaltig.

Und nochetwas: Eigenlob stinkt nicht, es steigert deinen Selbstwert und dein Selbstvertrauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.