NLP und Coaching für Kreativität und Flexibilität

Trendforscher prognostizieren, dass in Zukunft Menschen mit Kreativität und Flexibilität erfolgreich auf dem Arbeitsmarkt bestehen werden. NLP und Coaching geben dir Methoden an die Hand, mit denen du dein kreatives Potenzial voll entfalten kannst.

Übung für einen kreativen und flexiblen Geist
Wenn du zu den Menschen gehörst, die im „Entweder-Oder“ denken, befindest du dich in einem echten Dilemma! Du hast keine echte Wahlmöglichkeit! Erst wenn es dir gelingt, über mindestens drei Möglichkeiten zu verfügen, hast du echte Wahlmöglichkeiten für dich erschaffen. So bleibt dein Geist kreativ und flexibel. Überlege dir in Zukunft immer drei Möglichkeiten für die Lösung eines Problems.

Emotionale Entlastung durch Coaching

Coaching ist mehr als wertschätzende und motivierende Team- und Mitarbeiterführung. Coaching ist auch Psychohygiene. Durch professionell geführte Coachinggespräche werden die Seele entlastet und Blockaden gelöst. Spannungszustände im Rücken und an Schulter können so gemindert werden.

Was macht das Coachinggespräch so Besonders? Das Coachinggespräch hat eine Struktur und einen Ablauf. Es führt weg von dem Problem und hin zu Lösungen eines Ziels nach dem Motto: „Probleme so kurz wie nötig – Ressourcen solange wie möglich“.

Vielseitig einsetzbare Techniken und Methoden für ein Coachinggespräch werden in unserem Institut vermittelt, trainiert und in die Praxis implementiert. Unterschiedliche Tools dienen dazu, flexibel, individuell und zielführend auf den Coachee einzugehen.

Ein Coachinggespräch führt zu mehr Klarheit und damit zu mehr Selbstsicherheit. Es regt zur Kreativität an und aktiviert oftmals die intrinsische Motivation. Da ein Coachinggespräch einen Zeitrahmen hat, ist es eine gute Methode für ein erfolgreiches Zeitmanagement.

Die Ausbildungskosten zum „Systemischen Coach ECA und IHK“ können bei uns bis zu 50 % reduziert werden. Wir informieren dich gern: institut@nlp-transfer.de

Keine Schmerzen unter Hypnose

Trier Wissenschaftler beschäftigen sich in einem Projekt mit Hypnose und deren Auswirkungen auf das menschliche Gehirn. Das unter Hypnose OPs durchgeführt werden, wissen Mediziner schon lange. In einigen Zahnartzpraxen wird Hypnose auf Wunsch angewendet. Auch Kliniken nutzen Hypnose, um Verbände von Brandopfern zu wechseln. Hypnose hat nichts mit Showhynose und Esotherik zu tun. Wissenschaftliche Beweise werden wir in Zukunft immer mehr erhalten:

http://swrmediathek.de/player.htm?show=ebf22350-28f2-11e6-a659-0026b975e0ea

In der NLP-Practitioner Ausbildung in Hildesheim sind Basics von Hypnose integriert. So lernen Sie über VAKOG und Assoziationstechniken Hypnose anzuwenden. Die nächste NLP-Practitioner Ausbildung startet am 08.10.16 in Hildesheim.

Psychische Erkrankungen im Arbeitsleben erhöht

Die DAK-Gesundheit meldet einen Zuwachs von Krankschreibungen. Betroffen sind u.a. psychische Erkrankungen. Jeder Arbeitgeber wird sich fragen, was er tun kann, um den den Krankenstand seiner Arbeitnehmer zu reduzieren.

Tipps

  • Beziehen Sie Arbeitnehmer in Veränderungsprozesse ein. So entsteht weniger Angst vor Neuem.
  • Arbeitnehmer brauchen Transparenz. Sie wollen informiert werden, wenn sich etwas verändert soll. Stellen Sie Ihre Arbeitnehmer nicht vor vollendete Tatsachen.
  • Sprechen Sie über Ihre Ziele. So können sich Ihre Arbeitnehmer mit ihrer Stelle besser identifizieren.
  • Machen Sie deutlich, was an der Arbeit sinnhaft ist. Menschen wollen nicht nur für Geld arbeiten, sondern auch für Ihre Seele Gutes tun. Sie wollen etwas Sinnhaftes schaffen.
  • Schicken Sie Ihre Arbeitnehmer auf Fortbildungen. Neues inspiriert den Geist. Das wirkt sich positiv auf Ihr Unternehmen und auf jeden Einzelnen aus.
  • Wir brauchen mehr kreative Köpfe im Arbeitsleben! Die Zukunft wird uns zeigen, dass Arbeitnehmer mit guten Ideen den Erfolg eines Unternehmens mit gestalten.
  • Unternehmer sind in Zukunft weniger Chefs, sondern müssen sich immer mehr als Mentor sehen.
  • Arbeitnehmer brauchen Lob und Anerkennung. Stärkende Worte sind wie Heilung!
  • Immer mehr Arbeitnehmer beklagen, dass ihre Vorgesetzten zu wenig Wissen über Führung haben. Arbeitgeber brauchen mehr Wissen über Menschenführung. Machen Sie eine Coaching-Fortbildung. Als Selbstständiger im Mittelstand erhalten Sie Zuschüsse, so dass sich Ihre Fortbildung bis zu 90 % reduzieren kann.
  • Wir informieren Sie gern! Rufen Sie uns an: 05060-2351 oder schreiben Sie eine Mail: institut@nlp-transfer.de

Der Chef als Mentor im Handwerk

Das Handwerk beklagt, dass ihre angebotenen Ausbildungsplätze nicht besetzt werden.  Noch immer wird im Handwerk mit antiquierten Führungsstilen geführt. Was in großen Unternehmen schon lange praktiziert wird, muss auch im Handwerk zukünftig Einklang finden: Jugendliche wollen mitbestimmen, ihre Meinung sagen, Ideen einbringen und Wertschätzung erfahren. Sie wollen sich als Teil des Unternehmens sehen. Die alten Rollen des „Chefs“ und „Azubis“ sind unattraktiv geworden. Das führt dazu, dass sich viele Azubis lieber in großen Unternehmen bewerben.

Der Chef muss seine Rolle in Zukunft als Mentor begreifen und Führungsqualitäten mitbringen. Azubis wollen Perspektiven im Handwerk aufgezeigt bekommen und sie benötigen das Wissen, mit dem sie die Möglichkeit haben, sich zukünftig ebenfalls selbstständig zu machen.

In vielen Schulen und auch im Elternhaus wird immer noch der Fokus auf den Beruf im Angestelltenverhältnis gelegt. Viel zu selten werden Kindern und Jugendlichen Möglichkeiten aufgezeigt, wie sich sich in Zukunft selbstständig machen können. Das dazu auch eine gute Handwerksausbildung gehören könnte, ist nur eine von vielen Möglichkeiten.

In Zukunft werden diejenigen einen Job haben, die kreativ und flexibel sind. Dazu gehört für einen Handwerksbetrieb das Verlassen des alten Rollenverständnisses.

Macht der Gedanken

Im Durchschnitt denkt der Mensch ca. 60.000 Gedanken pro Tag. Davon sind nur 3 % positive, hilfreiche und stärkende Gedanken. Diese Gedanken sind sinnvoll, da sie dich selbst oder andere stärken. Mit NLP kannst du den Prozentsatz erheblich erhöhen und dich in Zukunft energievoll und glücklich fühlen. Damit sinkt die Zahl der destruktiven Gedanken, die dir oder anderen schaden.